Ausbildungsbedingungen

AGB – für die Wassersportausbildung

Durch seine ANMELDUNG erklärt der Gast verbindlich, an dem bezeichneten Ausbildungskurs teilzunehmen.
Hierzu erhält er eine Buchungsbestätigung mit Rechnungslegung durch die Wassersportschule.
Innerhalb einer Woche nach Erhalt der Buchungsbestätigung werden 40%
der Ausbildungsgebühr unter Angabe der angeführten Rechnungsnummer fällig.
Die Restsumme ist bis vier Wochen vor Lehrgangsbeginn unter Angabe der Buchungsnummer
auf unserer Konto zu zahlen. (Nach Absprache sind Bar & EC-Kartenzahlungen möglich)
Ab dem 28. Tag vor Ausbildungsbeginn wird der Gesamtbetrag komplett fällig.
Bei Rücktritt eines Teilnehmers innerhalb von 28 Tagen vor Lehrgangsbeginn verfällt die Anzahlung.
Bei entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen ist in Abstimmung mit der Wassersportschule die Anmeldung übertragbar.
Diese bedarf jedoch der Schriftform. Hierbei fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 EUR pro Kursteilnehmer an.
Die Wassersportschule ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten,
wenn die Durchführung der Ausbildung durch nicht vorhersehbare Umstände in Form von höherer Gewalt
(z.B. Wetterlage, technischen Mängel o. Ä.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird.
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (4 Teilnehmer pro Kurs – gilt nicht für Individuell-Lehrgänge)
ist die Wassersportschule berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
In diesem Fall erhalten die Lehrgangsteilnehmer bereits geleistete Anzahlungen zurück.
– oder –
Einzel- oder Minigruppenunterricht
für alle Kurse möglich; ein Ausbilder betreut Sie exklusiv;
je nach Ausbildungsziel wird gebunden an die Teilnehmerzahl (bei weniger als 4 Personen)
eine höhere Lehrgangsgebühr erhoben(bezogen auf den Preis laut Liste)
1 Person + 150 %
2 Personen + 80 %
3 Personen + 25 %
ebenso kann die Ausbildungsdauer verringert werden