Ausbildung zum Kleinschifferzeugnis

Seit dem 18. Januar 2022 gilt in Deutschland die Binnenschiffspersonalverordnung (BinSchPersV) und dient der Umsetzung diverser neuer europarechtlicher Vorgaben im Bereich der Binnenschifffahrt. Die allermeisten der bis dahin in Deutschland ablegbaren Patente (A, B, C, großes und kleines Rheinpatent) wurden gestrichen und durch das neue Unionspatent ersetzt. Die Menge der Befähigungszeugnisse für den Rhein und die übrigen Binnenschifffahrtsstraßen des Bundes reduziert sich hiermit drastisch. 

Neben dieser Änderung wurde jedoch auch für Kleinfahrzeuge (weniger als 20 m Länge) ein Schifferzeugnis geschaffen. Das Kleinschifferzeugnis gilt, wie der Name suggeriert, ausschließlich auf Kleinfahrzeugen (Länge weniger als 20m). Unabhängig von ihrer Länge gelten Fahrgastschiffe (ab 12 Personen), Schlepp- & Schubboote, Fähren, schwimmendes Gerät und Fahrzeuge, deren Produkt aus Länge (L), Breite (B) und Tiefgang (T) ein Volumen von 100 m3 oder mehr ergibt nicht als Kleinfahrzeug und können nur mit dem Unionspatent gefahren werden.

Das Kleinschifferzeugnis kann für die Wasserstraßen der Zonen 1-4, nur für 1 und 2 (See) oder auch nur für 3 und 4 (Binnen) ausgestellt werden. Wer auf Seeschifffahrtsstraßen außerhalb der Zone 1 und 2 tätig werden möchte, muss wie bisher auf die Sportschifferscheine (SKS, SSS & SHS) oder ggf. sogar, je nach Verwendungszweck, auf die Berufspatente der Seefahrt zurückgreifen.

Bitte beachten Sie, dass das Kleinschifferzeugnis erst ab 2024 verpflichtend benötigt wird.
Die hauptsächlich zu erwartenden Verwendungszwecke werden das Führen von Sportbooten als Ausbilder im Rahmen der Sportbootführerscheinausbildung und die gewerbliche Fischerei sein.

Wir bereiten die Ausbildung zum Kleinschifferzeugnis vor und rechnen damit, dass wir ab Januar 2024 den ersten Lehrgang geben können.

 


Zuständig für die Abnahme der Prüfung ist die Generaldirektion Wasserstraßen & Schifffahrt mit ihren Dienstorten. Es wird benötigt:
-Nachweis medizinische Tauglichkeit nach Anlage 5  BinSchPersV.
(Das ärztliche Attest muss von einem anerkannten Arzt ausgestellt worden sein. Bei Antragstellung darf das Zeugnis nicht älter als 3 Monate sein.)
Antrag auf Zulassung zur Prüfung für ein Schiffsführerzeugnis
– Lichtbild